Home
Was ist Schuppenflechte

Veranlagung

Reizfaktoren
Diagnose
Vererbung
Erscheinungsbilder
Schuppende Formen
Pustulöse Formen
Begleiterkrankungen
Schwangerschaft
Behandlung von Schuppenflechte
Medikamente
Medikamentenliste
Physikalische Behandlung
Klimatherapie
Psychotherapie
Schuppenflechte bei Kindern
 
Lexikon
Suchen
Links
Linktausch
Impressum

 

Dithranol

Dithranol war der erste Wirkstoff, der speziell gegen Schuppenflechte entwickelt wurde. Dithranol hemmt eine zu starke Produktion von Keratinozyten und ist entzündungshemmend. Eingesetzt wird Dithranol bei Psoriasis vulgaris. Der Wirkstoff führt öfters zu Hautreizungen der umgebenden Haut. Er darf bei den pustulösen Formen, mit Ausnahme von Psoriasis pustulosa palmoplantaris, nicht eingesetzt werden. Man sollte ebenfalls darauf achten, dass Augen und Schleimhäute nicht mit dem Wirkstoff in Kontakt kommen.

Die Verträglichkeit von Dithranol ist im allgemeinen sehr gut, die vorher erwähnten Hautreizungen sind die einzige Ausnahme. Nebenwirkungen nach langer Anwendungszeit sind nicht bekannt. Man kann es deswegen immer wieder anwenden. Ein großes Problem bei der Anwendung von Dithranol für den Patienten sind braune Verfärbungen der umgebenden Haut und auf der Kleidung. Neuere Präparate mit diesem Wirkstoff reduzieren allerdings die Verfärbungen erheblich.