Home
Was ist Schuppenflechte

Veranlagung

Reizfaktoren
Diagnose
Vererbung
Erscheinungsbilder
Schuppende Formen
Pustulöse Formen
Begleiterkrankungen
Schwangerschaft
Behandlung von Schuppenflechte
Medikamente
Medikamentenliste
Physikalische Behandlung
Klimatherapie
Psychotherapie
Schuppenflechte bei Kindern
 
Lexikon
Suchen
Links
Linktausch
Impressum

 

Begleiterkrankungen der Schuppenflechte

Es wird immer wieder diskutiert, ob es typische Begleiterkrankungen gibt. Löst Psoriasis weitere Erkrankungen aus oder wird sie von typischen Erkrankungen ausgelöst?

Schuppenflechte und Stoffwechselkrankheiten
Unter Verdacht stehen Stoffwechselerkrankungen wie z. B. die Zuckerkrankheit, Gicht und eine Blutfetterhöhung. Wissenschaftlich nachgewiesen werden konnte das allerdings bislang noch nicht.

Psychische Erkrankungen
Es wird von Patienten immer wieder angeführt, dass der auslösende Faktor für den Ausbruch der Krankheit ein psychischer Faktor , wie zum Beispiel Stress, verantwortlich war. Untersuchungen haben dies bestätigt. Psychische Faktoren jedoch als alleinige Auslöser der Krankheit zu sehen wäre sicherlich falsch.

Verständlich ist , dass Patienten, die an einer für alle sichtbaren Erkrankungen der Haut leiden, mit der Zeit psychische Probleme bekommen. So kann es vorkommen, dass Patienten, die aufgrund ihrer Erkrankung als eklig, nicht sauber oder hässlich bezeichnet werden, aggressiv reagieren. Dazu kommt das Gefühl, minderwertig zu sein, was das Selbstvertrauen noch weiter unterhöhlt. Dies führt schließlich zu einer sozialen Isolation, Mutlosigkeit und Resignation. Auch Depressionen können daraus entstehen.
Patienten, deren Psyche derart angeschlagen ist, sollten einen Psychiater zu Rate ziehen. Dieser Psychiater sollte dem Patienten einen sicheren Umgang mit seiner Krankheit verschaffen, so das Anfeindungen anderer besser verkraftet werden können. Eine weitere Möglichkeit, die Psyche zu stabilisieren, sind Gruppengespräche mit anderen Betroffenen. Eine soziale Isolation wird so zusätzlich unterbunden.